DER MASERATI 3015 SEINE GESCHICHTE

DAS BUCH

«Der Maserati 3015 – seine Geschichte» erzählt in Text und einmaligen Bildern die aussergewöhnliche Geschichte dieses Rennwagens von 1933 bis heute.

In akribischer Recherche konnten alle seine Besitzer und Fahrer, seine Rennerfolge sowie das politische und wirtschaftliche Umfeld zusammengetragen werden.
Von der Auslieferung und seinen ersten Rennen bis zur Nachkriegszeit, als der stolze Italiener im kommunistischen Ungarn der 50er-Jahre noch immer von Sieg zu Sieg eilte, während die meisten dieser PS gewaltigen Rennboliden längst verschrottet, oder in Museen und Hinterhöfen abgestellt waren.

Der Maserati 3015

GESCHICHTE DES MASERATI MIT DER CHASSISNUMMER 3015

Dies ist die ungewöhnliche Geschichte des Maserati Tipo 8CM mit der Chassisnummer 3015, der in den 30er-Jahren von privaten Teams bei vielen internationalen Rennen eingesetzt wurde. Dann nach Ungarn verkauft, die Kriegswirren ebenso unversehrt überstand wie die kommunistische Ära.

In den 50`er Jahre zum staatlich gelenkten und erfolgreichsten Rennwagen in Ungarn aufstieg, einem geplanten Umbau zum Sportwagen entkam um dann über Jahre in einem Wochenendhaus ein tristes Dasein zu fristen. Nach einer erfolglosen Reaktivierung des einst so stolzen italienischen Rennwagens dann weitere 20 Jahre als persönliches Ausstellungsstück im Wohnzimmer des letzten Besitzers stand.
Die Geschichten und Anekdoten um all seine Fahrer, der schillernden Besitzer und Teams, die grossen Erfolge und die Rückschläge, haben uns bewogen das alles in einen historischen korrekten Rahmen zu setzen, und diesem Grand-Prix-Wagen ein eigenes Buch zu widmen.

Ecurie Braillard,
Auslieferung am 10. Mai 1934
Interne Bezeichnung: La Paloma 2

Die späteren Besitzer
August 1935 -- 3015 Verkauf an Robert Brunet

Februar 1937 -- 3015 Verkauf an Graf Maria Joseph Ernst (Ernö) Festetics de Tolna

1938/1939 -- 3015 Verkauf an Sandor Wilheim

1949 -- 3015 Konfiszierung durch Ungarischen Staat, Zuteilung zu Rennabteilung «AFIT 4», Fahrer Tibor Széles

1960/1961 -- 3015 Verkauf an Lajos Szöcs

1974 -- 3015 Verkauf an Janos Lippai, teilweise Demontage

1983 -- 3015 Verkauf an Jenö Varga, Restauration, Umbau auf Standard-Kompressor, Demontage Kopfstütze

Januar 2007 -- 3015 Verkauf an Kurt Hasler, Totalrestauration in Originalzustand von 1937

Heute ist der Maserati 3015 restauriert, zeigt seine ungarischen Rennfarben von damals. Auf der Nordschleife des Nürburgrings , dort wo 1937 Graf Ernö Festetics, am Steuer dieses Maserati, sein international bestes Rennen gefahren hat, wird wieder tüchtig Gas gegeben.

Wer ist der Author?

DER AUTHOR

Bernhard Brägger ist mit historischen Rennwagen sowie der Geschichte des Motorsportes seit seiner Jugendzeit eng verbunden. Während Jahren war er aktiver Rallyefahrer, Sportkommissar des Automobil-Clubs der Schweiz und Gesamtleiter der Klausenrennen-Memorials sowie verschiedener anderer motorsportlicher Anlässe. Als Autor wurde Bernhard Brägger bekannt mit seinen faszinierenden Büchern wie «Kompressoren am Berg» «Mythos Klausen» oder «Die Geschichte der Rallye Monte-Carlo». Diese Verbundenheit mit dem historischen Motorsport sowie die Faszination der Vorkriegsära haben ihn bewogen, dieses Buch in seiner unvergleichlichen Sprache zu schreiben.


Einblick ins Buch

Image

Die Schweizer Ecurie Braillard und ihre Fahrer

Image

Graf Ernö Festetics am Steuer des Maserati 3015

Image

Der erfolgreichste Rennwagen in Ungarn 1955 bis 1958

Image

Der erste Sieg des Maserati 3015

Image

21. August 2011. Bergrennen Altbüron (CH).

Image

Auszug aus der Ergebnisliste

Image
Image

Bei Phillies AG ab Fr. 250.- (inkl. MwSt / exkl. Widmung & Versand)
Bei Phillies AG ab Fr. 395.- (inkl. MwSt & Widmung / exkl. Versand)

Der Versand liegt bei Fr. 16.- (schweizweit)

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie eine Widmung und ob Sie eine Deutsche oder Englische Ausgabe wünschen


Hier dürfen Sie mir gerne eine Nachricht, eine Bestellung, eine Frage oder eine sonstige Information zukommen lassen.

© 2019 Phillies AG, CH-6343 Buonas / ZG Kontakt